Neues Projekt von Corendon zur Ausbildung von Co-Piloten!


In Kooperation mit den Flugschulen ER-AH und Ayjet ermöglicht Corendon Airlines das „Type Rating“ für Piloten, die bereits erfolgreich eine dieser Flugschulen absolviert haben.
 
Corendon Airlines, bekannt für ihre innovative Ideen, ermöglicht Bewerbern, die in die Vorauswahl gekommen sind, dass diese auf Kosten der Corendon Airlines die Lizenzen zum Fliegen der Boeing 737-800 erwerben können. Nach einem Auswahlverfahren unter 53 Kandidaten haben 8 Bewerber am 15. Februar 2016 ihr „Type Rating“ aufgenommen. Nach dem Ende der Ausbildung am 31. März 2016 werden die angehenden 8 Piloten ihre Trainingsflüge bei Corendon Airlines beginnen.
 
Sümer Kütük, der Direktor des Flugausbildungsdepartements von Corendon Airlines sagte über das Projekt: „Unser Ziel ist die Ausbildung türkischer Piloten, die langfristig in unserem Unternehmen tätig sein werden“
 
„Mit diesem Projekt möchten wir durch die Finanzierung des kostspieligen „Type Rating“ für die Absolventen der Flugschulen ER-AH und Ayjet die Piloten langfristig für unser Unternehmen gewinnen.“
 
Der Direktor der Human Resources bei Corendon Airlines, Berna Oskay, betonte, ein anderes Ziel der Maßnahme sei die Unterstützung der Bewerber während ihrer Pilotenausbildung und die Gewinnung der Absolventen für das Berufsleben. Oskay sagte des weiteren: „Das Projekt möchten wir jedes Jahr wiederholen und es nachhaltig fortsetzen.
 
news

Nachrichten