Regelungen für Reservierung und Ticket

Corendon Airlines bietet dem Passagier die Beförderung nur durch ein Beförderungsdokument (Ticket oder auf eine andere Art ausgestelltes Beförderungsdokument) an. Die Beförderungsdokumente sind nicht übertragbar. Sofern Sie nicht mit einem elektronischen Ticket reisen, kann die Beförderung nur durch Vorzeigen eines auf den Namen des Passagiers ausgestelltes gültiges Beförderungsdokument in Anspruch genommen werden. Bei Reisen mit einem elektronischen Ticket, sind Sie erst dann berechtigt zu reisen, wenn Sie Ihre Personalien ausreichend nachweisen können und ein elektronisches Ticket auf Ihren Namen ausgestellt ist.
 
Eine bereits getätigte Reservierung kann weder übertragen, noch kann eine Namensänderung vorgenommen werden. Routen-, Datum- und Flugzeitänderungen können im Rahmen der vorgeschriebenen Regeln vorgenommen werden. Sofern es durch die vom Passagier geforderten Flugrouten- und Flugzeitänderungen zu Preisdifferenzen kommt, wird der Differenzbetrag vom Passagier separat erhoben. Nach Ablauf der planmäßigen Abflugzeiten, können weder Änderungen an der Reservierung noch Stornierung derselben vorgenommen werden und eine Erstattung des Ticketpreises in diesem Fall ist ausgeschlossen. Die Rückerstattung an Karteninhaber kann nur durch die Ticketverkaufsstelle an die Kreditkarte, durch die er die Zahlung getätigt hat, erfolgen. Dieser Vorgang kann durch die autorisierten Verkaufsbüros von Corendon Airlines, die Call-Center oder Reisebüros erfolgen. Rückerstattungen von bar bezahlten Tickets ist nur durch die Verkaufsstelle, bei der die Ticket gekauft wurde, möglich.
Corendon Airlines übernimmt ohne ein schwerwiegendes Eigenverschulden keine Haftung dafür, wenn es zu Störungen während des Reservierungsvorgangs kommt wie Fehler am Computersystem, grobe Fahrlässigkeit, Unterbrechung am Computersystem, Datenverlust durch Löschungen, Diebstahl, Verzögerung bei Datenübertragungen, Computerviren oder fremden Einfluss auf das Computersystem.
 
Regelungen für Reservierungsänderungen und Stornierungen
 
Durch den Kauf eines Flugtickets akzeptiert der Passagier die unten aufgeführten Regeln und verpflichtet sich diese umzusetzen. Der Passagier hat keinen Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises, wenn er die gebuchte Reise nicht antritt. Durch die Zahlung des Ticketpreises gilt der Flug als verbindlich gebucht und für die danach vorgenommene Änderungen an der Reservierungsdaten und am Flugticket sowie Stornierungen gelten unter Berücksichtigung des Gesamtticketpreises unten aufgeführte Regelungen.
 
 
REGELUNGEN FÜR ÄNDERUNGEN UND STORNIERUNGEN BEI DEN FLÜGEN VON DEUTSCHLAND, DER SCHWEIZ
 
STORNIERUNGSGEBÜHREN
 

Abflugtag

1 tag – 1 woche

1 Woche – 1 monat

mehr als ein Monat

ECO 100% 100% 100% 100%
FLEX 100% 70% 50% 30%
PREMIUM 100% 50% 10% 0%

UMBUCHUNGSGEBÜHREN

 

Abflugtag

1 tag – 1 woche

1 Woche – 1 monat

mehr als ein Monat

ECO 100% 100% 100% 100%
FLEX 100% 50% 30% 10%
PREMIUM 100% 30% 0% 0%